TK 5000 – GPS Tracker Test

TK 5000

199,00
TK 5000
8.46

Genauigkeit

10/10

    Usability

    8/10

      Akku

      9/10

        Größe

        8/10

          Verarbeitung

          9/10

            Vorteile

            • Daten-Logging und Auslesen per USB möglich
            • Sicher durch Geräte-PIN
            • Hohe Genauigkeit
            • Verschiedene Stromsparmodi für sehr lange Standby-Zeit

            Nachteile

            • Unhandlich durch Baugröße
            • Keine Smartphone App
            • Teures Tracking Portal zur Nutzung der Online-Ansicht notwendig

            Kurzbeschreibung:

            Der TK5000 ist laut Hersteller der „Mercedes“ unter den GPS Trackern. Ob er diese Aussage im GPS Tracker Test bestätigen kann? Neben einem sehr starken Li-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 1100 mAh, verfügt er neben der SMS-Kommunikation über die Möglichkeit der reinen GPRS-Kommunikation. Die komplette Konfiguration kann also per GPRS-Datenverbindung durchgeführt werden. Zusätzlich bietet er die Möglichkeit für das Loggen von bis zu 100.000 Positionen, welche später per USB ausgelesen werden können. Als weiteres besonderes Extra fällt der Passwort-Schutz des Trackers auf. Dieser kann mit einer PIN versehen werden und auch die SIM-Karte darf ihren Sicherheits-PIN behalten, was nur bei wenigen GPS Sendern sonst der Fall ist.

            Test:

            Genauigkeit im GPS Tracker Test:

            Der GPS Sender TK5000 reiht sich im GPS Tracker Test mit einer Genauigkeit von bis zu 3m den bei den besten GPS-Trackern ein. Damit übertraf er sogar die angegebene Produktbeschreibung. Auch im Indoor-Bereich war das GPS-Signal stabil und kam nur in Hochhäusern und tiefen Kellern ins Wanken. Natürlich greift in diesem Fall die GSM-Ortung ein, welche je nach Qualität des Mobilfunknetzes bis auf 100m genau war.

            Usability im GPS Tracker Test:

            Auch für den „Mercedes“ unter den GPS Tracker gibt es leider keine Smartphone App. So bleibt auch beim TK 5000 fast nur die Kommunikation über SMS übrig. Wer dennoch die Kommunikation über GPRS bevorzugt, kann das Tracking Portal des Anbieters nutzen und am PC online nachverfolgen wo sich der Sender derzeit befindet. Dort können dann auch Konfigurationen direkt am Tracker erfolgen, ohne dass man mit ihm per Textnachricht  kommunizieren muss. Nachteil: Das Tracking-Portal ist nicht kostenfrei und muss mit Paketen ab 9,90 € monatlich dazugebucht werden. Vorteilhaft war die Möglichkeit des Daten-Logging und Auslesen per USB. Damit konnten gelaufene Strecken später noch genauer ausgewertet werden. Dadurch eignet er sich zusätzlich als elektronisches Fahrtenbuch. Zusätzliche Sicherheit bietet er durch einen Geräte-PIN und SIM-PIN. Damit kann die SIM-Karte selbst bei Diebstahl niemand nutzen.

            Achtung: Auch bei der Nutzung pvon GPRS können erhebliche Gebühren anfallen. Wählen Sie also einen passenden Tarif für die Tracker-SIM-Karte aus. Jetzt einen passenden Tarif für den GPS Tracker finden.

            Akku im GPS Tracker Test:

            Der Akku besitzt eine Kapazität von 1100 mAh, was als sehr gut zu bewerten ist. In unserem mehrtägigen Test mit verschiedenen Anwendungsfällen hat er sich gut geschlagen. Der Tracker sendete eine Nachricht, als der Akku zur Neige ging. Dies war aber lediglich bei einer sehr langen Autofahrt (mehr als 10 Stunden) und einem extrem kurzen Sendeintervall der Fall. Aufgeladen war er nach wenigen Stunden wieder voll einsetzbar.

            Größe im GPS Tracker Test:

            Die Größe von 44 x 82 x 18 Millimeter macht ihn zu einen der größeren GPS Tracker. Dabei wirkt er ein wenig unhandlich und mit seinen 66 Gramm schwerer als vergleichbare Tracker. Das hohe Gewicht ist aber teilweise durch den sehr starken Akku bedingt.

            Verarbeitung im GPS Tracker Test:

            Der TK5000 überzeugt mit einer guten Verarbeitung.Auch nach vielen Rüttlern, Wacklern und Schüttlern, sowie einer Beißprobe durch den Hund, haben sich keine Spuren am Case abgezeichnet. Durch sein offenliegenden Ladeanschluss ist er leider nicht wasserdicht und in diesem Bereich sehr anfällig für Dreckanlagerungen. Das gibt der sonst tollen Verarbeitung einen faden Beigeschmack.

            Fazit:

            Der Tracker zählt wirklich zu den aktuell verfügbaren Top-Modellen. Seine Stellung als „Mercedes“ konnte er nicht immer gerecht werden. Bei so einem hochwertigen Tracker hätten wir eine Smartphone App erwartet. Dennoch verfügt er über einige Premium-Features, welche kaum ein anderer GPS Tracker derzeit liefern kann. Durch die zahlreichen Stromsparmodi war die Standby-Zeit wirklich herausragend.

            Wer einen Premium-GPS-Tracker braucht und zusätzlich auf Sicherheit und internes Datenlogging setzen möchte, hat mit dem TK5000 definitiv die richtige Wahl getroffen!

            Technische Details:

            • Netzwerk

              GSM / GPRS

            • Positionsgenauigkeit

              ca. 5 m

            • Akku

              1100 mAh – Li-Ionen-Akku

            • KFZ Ladekabel

              Vorhanden

            • Standby-Zeit

              Bis zu 300 Stunden

            • Gewicht

              66 Gramm

            • Größe

              44 x 82 x 18 Millimeter

            • Smartphone App

              Nicht vorhanden

            Auf Amazon ansehen
            Teile es!
            Share On Facebook
            Share On Twitter
            Share On Google Plus
            Share On Linkedin
            Contact us