GPS Tracker Fahrrad

GPS Tracker für Fahrrad im Test – welcher Fahrrad GPS Tracker ist der richtige?

gps tracker fahrrad sattelstützeJedes Jahr werden in Deutschland aufs neue mehr als 100.000 Fahrräder entwendet. Das geht aus der polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Besonders beunruhigend für Fahrradbesitzer ist die Tatsache, dass die Aufklärungsquote für jede Art von Diebstahl leider sehr niedrig ist. Die Quote liegt nicht über 10 Prozent. Zusammengenommen kommt so jährlich ein Schaden von mehr als 100 Millionen Euro zusammen.

Gerade hochwertige Fahrräder werden oft Ziel von solchen Diebstählen. Das trifft die Besitzer dann hart. Nicht nur der Verlust des Wertgegenstandes ist ärgerlich, sondern es muss auch ein Fahrrad wiederbeschafft werden. Dabei stellt sich immer nur eine Frage: wie kann man sein Eigentum vor solchen Diebstählen schützen? Eine Lösung kann der Velocate GPS Fahrrad Tracker sein. Damit kann man sein Eigentum jederzeit im Blick behalten. Aber ist so eine Art Ortungschip für das Fahrrad das Richtige? Wie der Velocate GPS Fahrrad Tracker funktioniert und wie die allgemeine Qualität und Funktion zu bewerten ist, erfahren Sie im Folgenden.

 

GPS Tracker Fahrrad von Velocate

gps tracker für fahrrad im testDer Velocate GPS Fahrrad Tracker verfügt über einige Funktionen, die eine Ortung des eigenen Rades sehr einfach machen sollen. Hier sieht man die Funktionen auf einem Blick:

– Die Technik des Trackers ermöglicht eine sehr genaue Positionsbestimmung über GPS
– Dabei hilft ein 3D Gyro- und Bewegungssensor
– Eine Positionsänderung wird mittels eines Push Alarms auf das Smartphone gesendet
– Alle Standorte können mittels Kartendarstellung und Nahortung nachvollzogen werden
– Die Montage und Inbetriebnahme ist einfach und schnell auch für nicht versierte Nutzer
– Die Bedienung ist intuitiv
– Für die Nutzung kann man die kostenlose velocate App bedienen
– Die Nutzung braucht Bluetooth 4.0 / BLE
– Das Orten geht auch gänzlich ohne den Empfang von GPS
– Der Tracker ist auch innerhalb von Gebäuden funktionsfähig
– Im Preis enthalten ist ein europaweiter (im ersten Jahr)
– kein Aufladen nötig, da das Aufladen automatisch über den Dynamo funktioniert (für E-Bikes / Pedelecs geht das Aufladen über den Akku)

gps fahrrad

Jetzt direkt zum Hersteller

Genauigkeit

Der Velocate GPS Tracker weist eine Genauigkeit von 3-5 Metern auf und ist damit von diesem Kriterium her eines der besseren Geräte. Die gute Kombination der Technologien GPS/AGPS und Bluetooth ermöglicht diese Genauigkeit für den Nutzer erst. Wenn man sich in der Nähe des Trackers befindet, dann komminiziert dieser mit der Smartphone-App. So ist es sogar möglich, das Fahhrad in Tiefgaragen oder anderen Gebäuden ohne Probleme zu orten.

Usability des Bike Trackers

gps tracker fahrrad in sattelstütze gegen diebstahlDer Hersteller vom Velocate GPS Tracker sind sehr bemüht, die Geräte benutzerfreundlich zu gestalten. Aus diesem Grund ist dazu auch eine intuitive Smartphone App für den Traker entwickelt worden. Diese ist vollkommen auf Deutsch und ist vom Aufbau her so einfach, dass diese selbsterklärend ist. Eine Inbetriebnahme gestaltet sich auch für Anfänger sehr einfach. Das macht die Nutzung für jeden sehr leicht.

Das macht die Anwendung im Alltag sinnvoll und ermöglicht eine Adhoc-Anwendung. Wenn das Fahrrad an einem beliebigen Ort abgestellt worden ist, kann man die App starten. Hier wählt man dann die “Alarm-Funktion” aus. So wird der Tracker im Prinzip angestellt. Zu diesem Zeitpunkt hat man die Kontrolle über den genauen Standpunkt des Fahrrades. Wenn das Fahrrad jetzt bewegt wird, so wird der Bewegungsmelder des GPS-Trackers aktiviert. Eine Live-Verfolgung per App ist so möglich und kann beginnen.
Um mit dem Smartphone zu kommunizieren, benötigt dieses die Funktion Bluetooth Low Energy. Nur so kann es mit Velocate die Daten austauschen.

Akku

Auch die Kapazität des Akkus ist ein wichtiger Punkt. Dieser GPS-Tracker hat eine Akkuleistung von 600 mAh. Das ist ausreichend für eine Standby-Zeit von etwa 60 Tagen. Das bedeutet, dass der Tracker fast 2 Monate lang im Bereitschaftsmodus angeschalter bleiben kann. Aufgeladen wird der GPS-Tracker durch die Inbetriebnahme zusammen mit dem Dynamo des Rades. Der Tracker kann auch von Pedelecs und E-Bikes genutzt werden. Das minimiert die Belastung des Akkus. Der Akku ist also niemals im Dauereinsatz und wird sehr lange halten. Ein Abnehmen des Trackers zum seperaten Aufladen wird also so gut wie niemals notwendig werden.

Größe

Ein kleines Manko stellt die Größe des GPS- Trackers dar. Er hat die Maße von 117 x 50 x 18 mm. Das ist im ersten Moment natürlich nicht überzeugend. Allerdings ist das hier kein Beinbruch. Denn der Tracker kann dennoch versteckt im Rücklicht oder an der Sattelstütze angebracht werden. Das macht die Optik des Fahrrades auch kaum auffälliger. Das Gewicht ist unter den Tracker im Allgemeinen durchschnittlich. Der Tracker wiegt ca 100 Gramm und wird diesbezüglich vom Nutzer nicht wahrgenommen.

Verarbeitung

Der GPS Tracker für das Fahrrad ist von der Verarbeitung her hochwertig. Die Qualität ist also vorhanden. Das rechtfertig auch die Anschaffungskosten für ein solches Gerät. An diesem GPS-Tracker wird man lange Freude und Nutzen haben können. Der Tracker ist außerdem Spritzwassergeschützt und stoßsicher. Das garantiert eine Robustheit, die man bei der Fahrradnutzung in aller Regel benötigt.

Fazit zum GPS Tracker fürs Fahrrad

Dieser Tracker ist insgesamt sehr hochwertig und verspricht eine genaue Ortung auch wenn das Fahrrad mal nicht unter freiem Himmel ist. Die Nutzung ist bedienerfreundlich und die App ist übersichtlich. Auch in allen Shops findet man auschließlich gute Bewertung von anderen Nutzern für dieses Gerät. Wer also sein Fahrrad ein wenig schützen möchte, der macht mit dieser Anschaffung keinen Fehler. Auch wer einfach gern seine Radtouren Tracken möchte, kann von diesem Gerät einiges erwarten. Ob zurückgelegte Routen oder einfach die geschaffte Distanz: alles kann genau eingesehen und von einem selbst bewertet werden. Dabei ist das Gerät auch noch recht unauffällig und wird den meisten deshalb auch nicht auffallen. Zwar ist der Preis nicht ganz günstig. Trotzdem ist es das allemal wert.

gps fahrrad

Jetzt direkt beim Hersteller kaufen

Was ist ein Fahrrad GPS Tracker?

gps tracker fahrrad diebstahlEin Tracker über GPS ist ein Gerät, womit man die zurückgelegten Wege mit dem Fahrrad über eine Online einsehbare Karte genauestens nachvollziehen kann. Nicht nur die Strecke, auch der genaue Standort kann ermittelt und abgefragt werden. Es gibt Nutzer, die so einen Tracker für die Aufzeichnung der gefahrenen Strecke nehmen. Das ist vor allem für Hobbyfahrer eine schöne Funktion. Aber auch für den Diebstahlschutz kann so ein Tracker nützlich sein. Der GPS Tracker kann auch als Schutz für Touren in weitestgehend unbewohnten gegenden genutzt werden. So hat man immer die Orientierung.

Insgesamt sollte man im Allgemeinen auf eine gute Verarbeitung achten. Auch die Akkuleistung spielt eine große Rolle. Bei diesem Gerät beträgt die Standby-Zeit bis zu 60 Tage. Ein Aufladen über ein zusätzliches Kabel ist nicht notwendig, da der Akku über die Dynamo-Leistung wieder vollgeladen wird. Das erübrigt das Abmontieren und sichert die Einsatzbereitschaft jederzeit, immer dann wenn es notwendig ist. Für die Steuerung ist zudem eine App immer wünschenswert. Hier ist das mit enthalten. Ein zudem sehr entscheidender Punkt ist die Preis-Leistung. Auf der offiziellen Homepage von Velocate kostet das Gerät zur Zeit mit einem Jahr Tracking-Service 149 Euro. Darüber hinaus werden jährlich 39 Euro fällig. Wenn es sich um ein hochwertiges Fahrrad handelt, dann lohnt sich dieser Preis.
Es ist sicherlich eine gute Idee, den Tracker am Rücklicht anzubringen. Es gibt jedoch auch noch eine weitere Möglichkeit. Es ist auch gut, den Tracker in der Sattelstütze des Fahrrades anzubringen. Hier kann der GPS-Tracker nicht entdeckt werden und das Entfernen wird für den mutmaßlichen Dieb somit unwarscheinlich.

 

Wo soll ich den GPS Fahrrad Tracker anbringen?

Es gibt die Variante, dass man den Tracker in das Rücklicht integriert. Das ist die wohl beste Variante, da der GPS Tracker hier am wenigsten Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wenn man eine ausreichend dicke Sattelstütze hat, kann eine Anbringung hier auch Sinn machen. Egal wo man den GPS Tracker anbringt, es wird im Normalfall von anderen Personen nicht wahrgenommen werden. Es wird in jedem Fall empfohlen, das Licht immer einzuschalten, da die Akkuladung des GPS Trackers so problemlos gewährleistet wird. Im Falle eines Diebstahls kann man so immer mit der vollen Akkuleistung zurückverfolgen.

 

Warum der GPS Tracker fürs Fahrrad so wichtig ist – Diebstahl

In Anbetracht der großen Zahlen von Fahrraddiebstählen ist es sinnvoll, sein Fahrrad immer im Auge zu behalten. Das kann man nur mit einem GPS-Tracker gewährleisten. Damit ist es nicht nur möglich, wann immer man möchte den Standort festzustellen, sondern es wird auch möglich, die eigenen Bewegungen des Rades nachzuvollziehen. Damit wird auch das Tracking der nächsten Fahrradtour ganz einfach möglich. Im Falle eines tatsächlichen Diebstahles kann man so ermitteln, wohin das Fahrrad gebracht wurde und sogar wer das Fahrrad entwendet haben könnte. Das kann einem vor der Straftat zwar nicht bewahren, aber das kann bei der Vermeidung des erlittenen Schadens dennoch helfen.

Im Besten Fall kann man sein Fahrrad dadurch wiederbekommen. Mit einer voll geladenen Batterie kann ca. 1 Woche lang die Position übermitteln (abhängig vom Empfang und der Trackingdauer). Das ist selbst dann der Fall, wenn das Fahhrad irgnedwo in einem Kellerraum gelagert wird. Wenn der Sender nicht gefunden wird und der Dynamo angeschaltet bleibt, dann kann man quasi unbegrenzt orten und den Standort ermitteln. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sein Fahrrad dadurch irgendwann wiederbekommt ist also sehr hoch.

gps fahrrad

Zum Velocate Fahrrad GPS Tracker!