GPS Tracker Katze

Bester GPS Tracker für deine Katze: Test

gps halsband für katzenViele Katzenbeitzer kennen das Problem: der kleine Tiger geht wie immer raus, um seine Runde zu drehen und kommt irgendwann einfach nicht mehr wieder. Oftmals weiß man nicht einmal, was geschehen ist. Entweder dem Stubentiger ist etwas passiert unterwegs oder sie ist jemandem zugelaufen.

Um solchen Ungewissheiten aus dem Wege zu gehen, gibt es mittlerweile ein einfaches Mittel: einen GPS Tracker für Katzen. So kann man sein geliebtes Haustier als Freigänger jederzeit virtuell im Auge behalten.

Sollte die Katze irgendwann einfach nicht mehr nach Hause kommen, kann man nun nachvollziehen, was mit der Katze passiert ist oder wo sie sich gerade aufhält. Es gibt verschiedene Modelle. Was welcher GPS Tracker für Funktionen hat, welche Kosten anfallen und welche Vorteile ein GPS Katzenhalsband hat, wird in hier genau erläutert.

 

Tractive GPS Sender für Katzen – Unsere Wahl

Der Tractive GPS Tracker hat einige tolle Funktionen. Dazu gehört ein virtueller Zaun (Geofence). Damit kann man virtuell auf der Karte einen bestimmten Bereich festegen. Wenn das Tier diesen verlässt, dann gibt es eine Benachrichtigung direkt auf das Smartphone.

Man kann den Standort aber auch Live nachverfolgen. Dabei wird der Standort ca. alle 2 Sekunden in Echtzeit übermittelt – das ist wirklich sehr praktisch! Zudem kann man auch die gesamte Route,  welche die Katze gelaufen ist, mit dem Tracker nachvollziehen.

Das Gerät kann ganz einfach an alle gängigen Halsbänder angebracht werden.  Das Gewicht des Trackers beträgt weniger als 30 Gramm, es ist zu 100% wasserdicht und stoßfest. Der Akku kann bis zu 5 Tage halten. Um alle Funktionen nutzen zu können, ist ein Abo erforderlich. Dieses kostet ab 3,75 Euro im Monat.

 

 

Kippy Vita GPS Tracker für Katzen

Dieser GPS Tracker aus Stahl besitzt einen stark haftenden Klettverschluss, der an jedem Halsband befestigt werden kann.
Zudem ist auch dieser stoß- und wasserfest. Die Reichweite ist hoch und einige Kilometer weit. Der Akku ist wiederaufladbar und schafft eine Standby-Zeit von bis zu 7 Tagen.
Der Tracker ortet ihre Katze auch in Echtzeit und kann den Standort bis auf 5 Meter genau anzeigen.
Ohne Probleme können auch die Aktivitäten über den ganzen Tag überwacht werden.

Ein kleines Extra ist die Überwachung des täglichen Kalorienverbrauches von der Katze. So kann man auch das Gewicht seines Lieblings im Auge behalten.
Die Kosten für die Anschaffung dieses Gerätes belaufen sich auf rund 50 Euro. Es gibt zur Nutzung 3 Servicepakete. Das Basic Paket kostet 7,99 Euro im Monat. Hier ist die Ortung über eine Distanz von 10 Km inklusive. Das jährliche Premiumabo kostet 60 Euro im Jahr und man hat eine unbegrenzte Ortungsmöglichkeit. Das Ultimate Paket für 2 Jahre kostet 100 Euro für die gesamte Zeit. Hier bekommt man direkten Zugang zum Premiumkundenservice mit persönlichem Berater auf Italienisch, Französisch, Englisch, Deutsch und Spanisch.

Angebot
Haustier GPS Tracker für Hunde und Katzen von Kippy | Activity Monitor für Hunde, Katzen, Pferde, und mehr | Funktioniert mit dem iPhone, Android, Handy, Tablet und Computer | Benötigt ein kostenflichtiges Daten Service Paket, das nicht im Preis enthalten ist
  • KIPPY - THE PET TRACKER: Das Kippy Vita S ist ein Activity Monitor, der es erlaubt, die Position Ihres Haustiers zu orten und in Echtzeit zu verfolgen. Anderes als bei anderen Bluetoothgeräten, verfügt Kippy über eine uneingeschränkte Reichweite, dass auch funktioniert, wenn ihr Haustier tausende Kilometer weit weg ist. Kippy funktioniert in Europa, in der Türkei, Indien und Südafrika. Kippy erlaubt auch, das Verhalten von Haustieren zu beobachten und individuelle Ziele für Ihr Tier zu setzen.
  • EINFACHE BENUTZUNG: Kippy Vita S ist super leicht zu benutzen! Einfach das Kippy GPS an das Halsband des Tieres anbringen, und schon lässt sich der Aufenthaltsort des Tieres bequem von ihrem Handy, Tablet oder Computer bestimmen. Die App verfügt über zahlreiche Programme, die helfen den Ort und die Tätigkeiten Ihres Haustieres zu bestimmen. Der virtuelle Zaun (Geofence), zum Beispiel, erlaubt es Ihnen benachrichtigt zu werden, wenn ihr Haustier einen vorher bestimmten Bereich verlässt.
  • IMMER AUF DEM NEUSTEN STAND: Das Kippy Vita S GPS aktualisiert den Standpunkt ihres Tieres alle 4 Sekunden, sodass Sie es präziße verfolgen können. Diese Funktion ist perfekt für Hunde, freilaufende Katzen, Pferde, und andere Tiere ab mindestens 5 kg. Zusätzlich verfolgt Kippy auch die Aktivitäten ihres Haustieres, zum Beispiel Schlafen, Gehen, Rennen, Spielen und wie viele Kalorien es verbrennt. Empfangen Sie Benachrichtigungen über das Verhalten ihres Tieres auf ihrem Computer oder Mobilgerät.
  • UNSER SERVICE PAKET: Sobald Sie ihr Kippy Vita S erhalten haben, laden Sie bitte die Kippy App auf ihr Mobilgerät. Bitte beachten Sie, dass Kippy die Aktivierung eines kostenpflichtigen monatlichen oder jährlichen Service Pakets VORAUSSETZT um zu funktionieren. Momentan sind drei verschiedene Pläne verfügbar von 7.99€/Monat bis 99.99€ für zwei Jahre. Dieses Daten-Abo ist nicht im Kaufpreis von Kippy enthalten und muss zusätzlich erworben werden, entweder durch die App oder die Kippy Webseite.
  • MIT SICHERHEIT EINKAUFEN: Sie können sich mit ihrem Kippy-Einkauf sicher fühlen! Wir bieten eine Garantie von 2 Jahren für unser Kippy Vita S. Wenn ihr Kippy nicht so funktioniert wie Sie es erwarten, kontaktieren Sie uns einfach und wir garantieren, dass wir immer eine zufriedenstellende Lösung für Sie finden! Wir bieten darüber hinaus generelle und technische Unterstützung per Telefon und Email an, damit Sie all die tollen Funktionen, die Kippy bietet, ohne Probleme nutzen können.

Girafus Pro-Track-Tor

Dieses Gerät ist ein Mini Peilsender. Dieser hat einen Suchradius von 500 Metern. Die Ortung ist auch innerhalb geschlossener Räume möglich. Der Sender funktioniert mit handelsüblichen Batterien. Es muss nichts eingestellt werden, da alles vorkofiguriert ist. Der Peilsender wiegt nur 8 Gramm und kann ganz einfach am Halsband festgemacht werden.
Hier fallen keine monatlichen Abokosten an. Auch das Gerät ist wasserdicht und robust.

Girafus Pro-Track-Tor Haustier Hund Katze Kleintier Tracker Modellflugzeug Drohnen Finder Sucher Ortung inklusive Ladegerät (1 Sender)
  • DER Mini-Peilsender für Ihr Tier! WINZIG, SUPERLEICHT, mit sicherer Radiowellentechnologie.
  • Für Ausreißer und Versteckkünstler - ORTUNG auch IN KELLER, GARAGEN UND GEBÜSCHEN. Suchradius bis 500m.
  • KEIN ABO! Das Paket ist fertig geschnürt - alles drin, was Sie benötigen.
  • Ihre Katze streift gern längere Zeit umher? KEIN PROBLEM, DIE AKKUS HALTEN BIS ZU 30 TAGEN.
  • Auch für SPAZIERGÄNGE IM REGEN - die Silikonhülle schützt den Katzen-Tracker vor Spritzwasser.

PetPointer “15090” GPS Tracker

Der PetPointer 15090 GPS Tracker ist der kleinste Tiertracker der Welt. Dieser kann an jedem handelsüblichen Halsband befestigt werden und ist dabei sehr klein und unauffällig. Dabei ist die Ortung dennoch zuverlässig und übersichtlich. Die Standortweitergabe funktioniert auf 3 Meter genau. Je nach Sendefrequenz des Standortes kann der Akku bis zu 5 Tage lang halten. Man kann auch hier die bereits zurückgelegte Strecke, als auch den jetzigen Standort abfragen. Der Petpointer kostet etwa 90 Euro. Über die laufenden Kosten ist nichts bekannt. Diese Information müsste über den Hersteller Petpointer erfragt werden. Klar ist nur, das es verschiedene Laufzeiten gibt.

Der Petpointer ist momentan nicht verfügbar.

 

GPS für Katzen – darauf solltest du achten

gps tracker katzeZunächst sollte überlegt werden, welche Funktionen man von einem solchen Gerät erwartet. Auf dieser Grundlage lassen sich die Produkte am Besten vergleichen. Es gibt Eigenschaften, die allerdings jedes Modell haben sollte. Dazu zählt:
– Die Reichweite
– Die Senderqualität
– Robustheit
– kompakte Maße
– gute Verarbeitung
– Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ohne versteckte Kosten

In der Regel sind das die Kriterien, nach denen man schauen sollte. Alles andere sind Extras, die man für sich selbst beschließt.

 

2 Varianten der Katzenfinder

Es gibt insgesamt 2 verschiedene Varianten, um seine Katze im Auge zu behalten. Es gibt zum einen den GPS Tracker. Zum anderen gibt es auch noch einen Peilsender. Jede der Varianten hat seine Vorzüge. Für welchen man sich schlussendlich endscheidet, bleibt einem selbst überlassen. Beide Arten werden hier einmal verglichen.

GPS Sender für die Katze

Fast jeder GPS Tracker für Katzen sind im Vergleich schwerer und auch größer und als ein Peilsender.
Jedoch muss beachtet werden, dass die Reichweite von einem GPS Tracker im Vergleich zu einem Peilsender viel besser ist.
Bei der GPS Technologie werden Satelliten des Global Positioning Systems bemüht, um den Standort des Senders zu ermitteln.
Die Qualität variiert je nach Modell. Die meisten können auch Orten, wenn sich der Sender in einem Raum befindet.

Tractive, Kippy und Petpointer sind GPS Sender.

Peilsender für die Katze

Diese sind sehr viel leichter und auch kleiner als es ein GPS Sender ist. Hier ist die Gefahr, mit dem Gerät irgendwo hängen zu bleiben sehr gering. Allerdings ist die Reichweite stark eingschränkt. Auch hier hängt diese von den jeweiligen Geräten ab. Im Durchschnitt haben Peilsender eine Reichweite von etwa 200 Metern. Das grenzt die Möglichkeiten logischerweise ein.
Dafür ist der Peilsender aber auch sehr zuverlässig. 
Das Orten einer Katze mit einem Peilsender funktioniert wie bei dem alten Kinderspiel “Heiß und Kalt”. Je näher man mit dem Empänger an dem Peilsender ist, desto stärker ist das akustische Signal. Je weiter weg, desto weniger stark ist das Signal. Das kann die Ortung insgesamt im Gegensatz zum GPS Tracker aber auch mühsamer machen.

Der Girafus ist ist ein Peilsender.

 

So funktioniert GPS Tracking für deine Katze

Wie bereits zuvor erläutert, sendet der Tracker mit GPS über einen Satellit ein Signal. Dieses wird dann meist mit einer App für Smartphones verarbeitet, sodass man die Daten im Anschluss auswerten kann.

 

Fazit

Wenn man seine Stubentiger liebt und auch noch Freigänger darunter hat, kann es durchaus Sinn machen, einen GPS Tracker oder einen Peilsender anzuschaffen. Wobei ein Peilsender eher etwas für Hauskatzen ist, die keinen Freigang haben. Ein GPS Tracker ist eher etwas für Freigänger. Es gibt Unterschiede bei der Reichweite und auch bei der Verarbeitung. Entscheidend hierbei ist die eigene Erwartung und der Einsatzzweck. Je nachdem was man für Funktionen haben möchte, kann man die unterschiedlichen Geräte vergleichen. Unter dem Strich macht so ein Gerät für jeden besorgten Tierbesitzer Sinn, da es einem eine gewisse Sicherheit gibt.

Der beste GPS Tracker für die Katze: der tractive GPS Tracker 

 

 

Häufige Fragen

gps katze

Hier sind ein paar Fragen, die häufig gestellt werden.

“Ist so ein Halsband nicht Tierquälerei?”

Das ist immer wieder ein Streitthema unter Tierliebhabern. Dazu muss gesagt werden: ohne Halsband wird das Tracking schwierig. Für sein Tier sollte man einfach ein bisschen Feingefühl und Gedult aufbringen. Mit etwas Gewöhnung kann sich die Katze ganz leicht mit einem Halsband abfinden. Wichtig ist, dass man es weder zu fest noch zu locker zieht. Auch Tierärzte sagen, dass dadurch kaum eine Gefahr der Strangulation besteht.

” Wie viele Tiere kann ich auf einmal orten? Muss man für jedes ein seperates Gerät kaufen?”

Gerade bei Katzenbesitzern ist das eine berechtigte Frage. Denn meist hat man 2 oder noch mehr Tiere. Doch das heißt nicht, dass man für jedes Tier auch ein seperates Gerät benötigt. Manchmal kann man mit nur einem Gerät mehrere Katzen orten. Bei den Herstellern kann man sich diesbezüglich informieren. Bis zu vier Katzen gleichzeitig können von manchen Geräten geortet werden. Dabei kannst du sie natürlich einzeln orten. Ansonsten kann es Verwirrungen über die Standorte geben. Der Preis bei der Nutzung dieser Variante ist entscheidend. Hier gilt es das Abo zu vergleichen. Bei Peilsendern ist so etwas nicht möglich. Das liegt an der unterschedlichen Funktionsweise.

“Kann ein zu schwerer GPS Tracker der Katze wehtun?”

Grundsätzlich ja. Es ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass die Katze ein Gerät trägt, dass weit unter 100 Gramm wiegt. Alles andere ist belastend für die Gelenke und für den Rücken der Katze. Die Folgen können Fehlstellungen und Schmerzen sein.

GPS für Katzen – Freigänger?

Für Freigänger ist eine GPS Ortung ideal. Denn die große Reichweite ist hier ein entscheidender Faktor. Anders als bei einem Peilsender ist die Standortbestimmung auch in aller Regel besser. Gerade die Freigänger legen größere Strecken zurück und können dadurch besser wiedergefunden werden. Ein Peilsender leistet im Zweifel nicht genug für einen Streuner.

GPS für Katzen ohne Halsband?

Wenn man ein Gerät sucht, welches man ohne ein Halsband anbringen möchte, dann wird das Ganze schwierig. Viele Modelle lassen sich nur an ein Halsband oder etwas Vergleichbares befestigen. Auch wenn man dabei skepisch ist: leider gibt es dafür keine bessere Lösung.

Wie viel kostet ein GPS Tracker für Katzen?

Die Modelle variieren zwischen 80 und 150 Euro. Manche Peilsender sind auch schon ab 60 Euro zu haben. Entscheidend ist es, welche Kosten für die Nutzung anfallen. Das gilt nur für die Nutzung eines GPS Gerätes. Hier varriert das Abo von Hersteller zu Hersteller. So ein Abo ist oft schon unter 5 Euro zu haben. Ein Peilsender hat hier keinerlei Abokosten, weil externe Dienste hier nicht benötigt werden.

GPS Tracker für Katzen ohne monatliche Kosten und ohne Abo?

Beim Nutzen von einem GPS Tracker kommt man oft teurer weg als Peilsender. Zum einen liegen die Kosten für ein GPS Gerät zwischen 100 und 150 Euro. Dazu kommen dann noch Folgekosten. Es muss eine Simkarte beschafft werden. Für die Dienste muss man ein Abo abschließen. je nach Hersteller variiert dieses zwischen 3,00 und 5,00 Euro im Monat.
Bei jeder Ortung entstehen dann Kosten für jede SMS, welche an das Smartphone gesendet wird. Das hängt dann aber vom Vertrag ab. Am Besten wäre hier ein Tarif mit einer SMS Flatrate. Ein Peilsender hat in der Hinsicht keine laufenden Kosten. Denn hier funktioniert die Ortung wie bereits beschrieben ganz anders. Die Anschaffung eines Peilsenders beläuft sich zwischen 70 und 120 Euro je nach Modell.