Kippy GPS Tracker im Test

Kippy GPS Tracker

199,00
Kippy GPS Tracker
9.24

Genauigkeit

10/10

    Usability

    10/10

      Akku

      10/10

        Größe

        9/10

          Verarbeitung

          9/10

            Vorteile

            • Moderne und intuitive App mit extrem vielen Zusatzfunktionen
            • Sehr gute Verarbeitung
            • Grenzübergreifend nutzbar
            • Extrem hohe Akkulaufzeit

            Nachteile

            • Etwas hoher Preis
            • Nur mit Service-Tarif nutzbar

            Kurzbeschreibung:

            Der Kippy ist ein neuartiges GPS-Ortungsgerät, welches mit Kostenabdeckung eines Jahres für den kompletten Service wirbt. Er gehört zu der neuen Generation von GPS Trackern mit verschiedenen Ortungstechnologien. Es setzt neben der Technologie GPS auch LBS ein, welches sich automatisch einschaltet, wenn kein GPS Empfang besteht. Der Tracker kommuniziert direkt mit der zugehörigen, kostenlosen App und informiert den Besitzer des GPS Trackers regelmäßig. Neben der App kann man die passende Web-Plattform zur Verfolgung des Geräts nutzen. Das Gerät ist außerdem in 3  verschiedenen Farbvariationen erhältlich!

            Test:

            Genauigkeit im GPS Tracker Test:

            Kippy erreicht eine maximale Genauigkeit von bis zu 3 Meter und zählt damit zu den besten GPS Trackern unserer bisherigen Tests. Sowohl im dichten Wald, als auch im Hochhaus-Dschungel der Großstadt war das GPS Signal stabil. Durch den integrierten Service-Tarif konnte das Gerät sogar in grenznähe benutzt werden, was mehr als einen Extrapunkt verdient hat! Als in einem Keller kein GPS-Signal verfügbar war, schaltete sich die LBS-Funktion ein und lieferte eine Genauigkeit von ca 50m.

            Usability im GPS Tracker Test:

            Der Kippy GPS Tracker zählt zu den Sendern der neuesten Generation. Der Hersteller achtet nicht nur auf die Funktionsfähigkeit und die kleine Bauweise, sondern ebenfalls auf die Usability und ein tolles Nutzungserlebnis. So fühlt sich die zugehörige Smartphone App, welche wir auf Android getestet haben, auch an. Neben verschiedenen Geofence (unsichtbarer Zaun) Modi, kann man sich stets benachrichtigen lassen und einen tollen Überblick in einer grafisch sehr ansprechend und modern gestalteten App erhalten. Wer davon noch nicht genug hat, kann auch die Webfunktion nutzen und sich auf der Website des Herstellers anmelden. Dort stehen die selben Funktionen zur Verfügung. Der Nachteil, dass man im Preis direkt einen Service-Vertrag dazu bucht und keine Auswahl bei der SIM-Karte hat, ist durch die grenzübergreifende Nutzung schon fast wieder ein Vorteil. Ebenso brauch man die laufenden Kosten einer Prepaid Karte nicht im Auge behalten, da es keine laufenden Kosten im ersten Jahr gibt. Die Kosten für die Folgejahre liegen bei 30€ pro Jahr, was gerade einmal 2,50€ pro Monat sind. Viel günstiger kommt man auch mit einer Prepaid-Karte nicht davon.

            Akku im GPS Tracker Test:

            Leider gibt uns der Hersteller keine detailierte Auskunft über die Kapazität des verwendeten Akkus. Jedoch mussten wir mit Erstaunen feststellen, wie stark der Akku des Kippy GPS Tracker ist. In unserem Test hielt er deutlich länger als 10 Tage und im Geofence-Modus (kein Live-Tracking) hielt er sogar ca 20 Tage. So ein Device passt sehr gut in den Alltag für viele Anwendungen.

            Größe im GPS Tracker Test:

            Die Größe von 60 x 35 x 20 Millimeter macht ihn zu einen kompakten GPS Tracker. Dabei wirkt er sehr modern und auch intuitiv. Mit dem Gewicht von 50 Gramm liegt er im Durchschnitt.

            Verarbeitung im GPS Tracker Test:

            Kippy überzeugt mit einer sehr guten Verarbeitung, die sich sowohl für den Indoor- als auch für den Outdoor-Bereich eignet. Mit einer mitgelieferten Klammer, welche man am Halsband befestigen kann, kann man den Tracker sehr einfach am Halsband fixieren. Dort hält er wirklich gut. Zudem wirbt der Hersteller mit einem wasserfesten Design, so dass es eigentlich bei der Verarbeitung nichts zu bemängeln gibt.

            Fazit:

            Das Jahr 2015 fängt mehr als nur gut an. Dieser Sender ist mit Abstand der beste GPS-Tracker unser bisherigen Testberichte. Er ist hochwertig verarbeitet, verfügt über viele zusätzliche Features, hat eine hohe Akkulaufzeit und ist so intuitiv nutzbar. Der Kippy GPS Tracker ist ein Premium GPS Tracker, welchen wir in Zukunft wohl bei vielen Haustieren sehen werden.

            Technische Details:

            • Netzwerk

              GSM / GPRS

            • Positionsgenauigkeit

              ca. 3-5 m

            • Akku

              n.A. vom Hersteller

            • KFZ Ladekabel

              Nicht vorhanden

            • Standby-Zeit

              Länger als 20 Tage

            • Gewicht

              50 Gramm

            • Größe

              60 x 35 x 20 Millimeter

            • Smartphone App

              Vorhanden

            Auf Amazon ansehen
            Teile es!
            Share On Facebook
            Share On Twitter
            Share On Google Plus
            Share On Linkedin
            Contact us